Winterzeit = Trainingszeit

Winterzeit ist Trainingszeit......, aber bei der Wetterlage ist der Weg zur Driving Range wohl die größte Herausforderung. Mir geht es da nicht anders als der Mehrheit....deshalb habe ich angefangen zu Hause jeden Tag 100 Übungsschwünde zu machen.

Das Ziel ist: Im Schwung zu bleiben, konzentriert an der Technik zu arbeiten, meine Mobilität und Kraft zu verbessern.  

Ich denke, wenn ich einen sauberen Übungsschwung schaffe, dann kann ich auch einen sauberen Schlag auf der Range ausführen.

Wenn ich einen sauberen Schlag im Training ausführen kann, dann kann ich auch einen sauberen Schlag in einer Freizeitrunde spielen.

Wenn ich einen sauberen Schlag in einer Freizeitrunde spielen kann, dann kann ich auch einen sauberen Schlag im Turnier spielen.

Es wir also etwas Zeit brauchen bis ich den geübten Schwung im Turnier spielen kann.

Aber wie schon Art Williams sagte: Ich sage Dir nicht, dass es leicht wird. Ich sage Dir, dass es sich lohnen wird.

 

Also hoch vom Sofa, und den Schläger geschwungen. Länger als 15 Minuten dauert es nicht. Vielleicht sind am Anfang 50 Schwünge schon mehr als genug......

 

Ich werde weiter über mein Winterprojekt berichten.

Sendet mit eure Erfahrungen oder Anregungen zum Thema Wintertraining zu. Ich freue mich drauf.....

 

Thomas